Willst du all deine kürzlichen Suchen entfernen?

Alle kürzlichen Suchen werden gelöscht

Im Vollbildmodus anschauen

Börsen cool: "Mittlerweile sind wir leider ein bisschen gewöhnt an terroristische Anschläge"

euronews (auf Deutsch)
euronews (auf Deutsch)
vor 4 Jahren|0 Ansicht
Die Attentate von Paris haben vor allem Luftfahrt- und Touristik-Werten schwer zugesetzt.

Aus Furcht vor einer Stornierungswelle bei Urlaubsreisen warfen Anleger diese Papiere in hohem Bogen aus ihren Depots.

Bei den Aktienwerten gehörten der französische Hotelier Accor und Air France-KLM mit Kursverlusten von bis zu 9,3 Prozent zu den größten Verlierern. Lufthansa und die British Airways-Mutter IAG büßten zeitweise jeweils etwa 4,5 Prozent ein. Die Pauschalreisen-Anbieter TUI und Thomas Cook und der Kreuzfahrt-Veranstalter Carnival notierten zwischen 2,4 und 4,4 Prozent niedriger. Zulegen konnten dagegen Sicherheitstechnik-Anbieter und Rüstungskonzerne. Die Aktien von BAE Systems, Cobham, Rheinmetall und Thales gewannen bis zu 4,4 Prozent.

Viele Aktienindizes litten aber kaum – Eurostoxx 50 minus 0,11 Prozent, Frankfurt und Paris kaum verändert – der Pariser Auswahlindex CAC40 machte seine anfänglichen Verluste fast vollständig wett. Manche arbeiteten sich bis zum frühen Nachm

Weitere Videos durchsuchen