Video: Biblische Stufen, auf denen Jesus ein Wunder vollbracht hat, von Archäologen entdeckt

  • 8 months ago


Archäologen haben einen Ort ausgegraben, an dem Christen glauben, dass Jesus in Jerusalem Wunder vollbracht hat.

Die Treppe am Teich von Siloah, die man glaubt seit über 2.000 Jahren nicht gesehen zu haben, ist der Ort, an dem das Neue Testament Jesus als denjenigen verzeichnet, der einen blinden Mann geheilt hat.

Die historische Stätte befindet sich im Stadtteil Wadi Hilweh, von dem Archäologen glauben, dass es der ursprüngliche Ort Jerusalems ist, südlich der Mauern der Altstadt.

Die Israelische Altertumsbehörde, die Israelische Nationalparkbehörde und die Stiftung Stadt Davids kündigten an, dass der Teich von Siloah in naher Zukunft für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Nun haben sie bei der Ausgrabung bedeutende Fortschritte erzielt. Acht Stufen, die zum Teich führen, sind der neueste Fund.

"Die laufenden Ausgrabungen in der Stadt Davids dienen als eine der größten Bestätigungen dieses Erbes und der jahrtausendealten Verbindung, die Juden und Christen mit Jerusalem haben", sagte Ze'ev Orenstein von der Stiftung Stadt Davids.

Quelle, Fotos und Video: Instagram @cityofdavid