BASF-Chef: Chancen in China überwiegen die Risiken

  • vor 11 Monaten
Der Chemieriese BASF will angesichts der Abhängigkeit von China als weltgrößter Markt nicht auf eine Präsenz im Reich der Mitte verzichten. Die Chancen in China würden die Risiken überwiegen, sagte BASF-Chef Martin Brudermüller bei einem Werks-Besuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock in Ludwigshafen.