Suchen
Bibliothek
Im Vollbildmodus anschauen
vor 3 Monaten|1 Ansichten

Das PARADOXE Dreieck

PARADOX art exchange
Das PARADOXe Dreieck: die Künstler Christine van Talis, Gisela Meyer-Hahn, Angelika Krings, Jürgen Krings und Joachim Schneider schaffen aus Porenbeton und Segeltuch eine Liegeskulptur im „Deutschen Eck“ von Helgoland, gleich neben der Lesehalle am Nord-Osthafen. Ein Kunstwerk, das zum Ruhen, Entspannen und Genießen der Rundumsicht über das Meer und die Düne benutzt werden kann. Eindrücke vom Aufbau der Skulptur und Statements der Künstler.

The Paradoxical Triangle: the artists Christine van Talis, Gisela Meyer-Hahn, Angelika Krings, Jürgen Krings and Joachim Schneider create a sculpture from aerated concrete and canvas in the "Deutsches Eck" of Heligoland, right next to the reading hall at the north-east harbour. A work of art that can be used to rest, relax and enjoy the panoramic view over the sea and the dunes. Impressions of building up the sculpture and statements by the artists.