vor 2 Jahren

Betrunken in der Schule – Marias Kampf gegen den Alkohol

Du hast selbst ein Suchtproblem und suchst Hilfe? Du musst da nicht alleine durch! Bei der Telefonseelsorge kannst du rund um die Uhr anrufen und deine Sorgen und Gedanken anonym mit jemandem teilen: 0800-1110111
https://www.telefonseelsorge.de/​

Alkohol ist für Maria zu einem großen Problem geworden, da war sie gerade mal 13 Jahre alt. Mit 15 Jahren hat sie ihren ersten Entzug machen müssen. Dann hat sie mit anderen Drogen angefangen: Gras, Crack, Medikamente und Ecstasy. Inzwischen ist sie wegen ihrer Drogen- und Alkoholabhängigkeit in Therapie. Wie sie es geschafft hat, sich gegen Drogen und für einen Weg aus der Sucht zu entscheiden – darum geht es in der neuen Reportage von “follow me.reports”.

Aminata begleitet die 16-jährige Maria an einem ganzen besonderen Tag. Bisher hat Maria in einem Haus gewohnt, wo sie rund um die Uhr betreut wird. Jetzt wechselt sie in eines, in dem sie mehr Freiheiten hat, weil sie lernen soll, selbstständig klarzukommen. Für Maria ist das ein wichtiger und aufregender Schritt. Jetzt muss sie sich eigenständig melden, wenn sie ein Problem hat, und aktiv um Hilfe bitten. Ihre Bezugsperson und Therapeutin Katharina ist davon überzeugt, dass sie das schafft. Denn inzwischen kann Maria schwierige Situationen auch ohne Drogen bewältigen – ein guter Indikator, um den nächsten Schritt zu mehr Verantwortung zu wagen!

Im Therapiehaus hat Maria einen festen Tagesablauf, der ihr Struktur im Leben gibt: Aufstehen, frühstücken und dann zur Schule gehen – gemeinsam mit den anderen Jugendlichen, die mit ganz unterschiedlichen Störungsbildern zu kämpfen haben, zum Beispiel Depressionen, Borderline, Schizophrenie und ADHS. Früher hätte Maria morgens gleich nach dem Aufstehen erstmal einen Joint geraucht und wäre betrunken zur Schule gegangen. Heute helfen ihr Antidepressiva, ihren Alltag zu bewältigen. Wie schwer es ihr fällt, dem Alkohol zu widerstehen, der omnipräsent und akzeptiert ist in unserer Gesellschaft? Maria kann mittlerweile sagen: Ich will das nicht!
_______________

Du hast selbst ein Suchtproblem und suchst Hilfe? Du machst dir Sorgen um Freunde oder Verwandte? Hier findest du Beratungsangebote:

Die Caritas bietet eine kostenlose und anonyme Online-Beratung an:
https://www.caritas.de/hilfeundberatu...​

Auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet eine Online-Beratung zum Thema Sucht via Chat an. Hier kannst du dich montags bis freitags zwischen 15 und 17 Uhr informieren und beraten lassen:
https://www.drugcom.de/beratung-finde...​

Über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung findest du auch Suchtberatungsstellen in deiner Nähe:
https://www.bzga.de/service/beratungs...​

Unter der 0180-5-313031 erreichst du die kostenpflichtige “Sucht & Drogen Hotline”. Dort hat man rund um die Uhr ein offenes Ohr für deine Sorgen:
https://www.sucht-und-drogen-hotline.de/​
_______________

IM VIDEO:
Aminata Belli auf Instagram: https://www.instagram.com/aminatabelli/​

MUSIK:
IDER - You've Got Your

Weitere Videos durchsuchen

Weitere Videos durchsuchen