Suchen
Bibliothek
Im Vollbildmodus anschauen
vorgestern|55 Ansichten

60 Jahre Mazda R360 Coupé - Erster Mazda Pkw und König der Kei-Cars

Automoto TV Deutsche
Automoto TV Deutsche
Mit einem unkonventionellen Kleinstwagen begann für Mazda im Frühjahr 1960 die weltweite Erfolgsgeschichte als Pkw-Hersteller. Nach einem für japanische Marken fast schon klassischen Vorspiel mit der Produktion von Lastendreirädern und Pick-ups ging das vor 100 Jahren gegründete Unternehmen bereits beim ersten Pkw ganz eigene Wege: Das Mazda R360 Coupé gilt als Meilenstein der Automobilgeschichte, vereinte der familientaugliche Micro-Sportler doch revolutionäre Motorentechnik mit einem visionärem Leichtbau-Konzept für bezahlbaren Fahrspaß. Mit dieser Erfolgsformel avancierte der Mazda R360 schon im Startjahr zum meistgekauften Kei-Car in Japan.

Klein, aber quirlig und ein vollwertiges Automobil, das ist die weltweit einzigartige japanische Klasse der „Kei Jidosha" (übersetzt: leichtes Automobil) mit extrem kurzen Abmessungen und winzigen Motoren. Bis heute wichtigstes Privileg der City-Flitzer: In vielen japanischen Gemeinden entfällt die Nachweispflicht eines teuren Parkplatzes. Mit den anfangs maximal knapp drei Meter langen, aber trotzdem viersitzigen Kei-Cars setzte in Metropolgegenden Ende der 1950er Jahre die Massenmotorisierung ein, die das extravagant gezeichnete Mazda R360 Coupé zu einem ersten Höhepunkt führte. Der kleine Cityflitzer brach dafür mit fast allen Konventionen, eroberte auf Anhieb mehr als zwei Drittel des Kei-Car-Marktes und galt fortan als König dieser kleinsten Klasse.

Weitere Videos durchsuchen