Willst du all deine kürzlichen Suchen entfernen?

Alle kürzlichen Suchen werden gelöscht

Im Vollbildmodus anschauen

Frankreich: Woher kommt die Tradition der Maiglöckchen am 1. Mai?

DE-Geschichten
DE-Geschichten
letzten Monat|2 Ansichten
Jeden 1. Mai schenken die Franzosen den Menschen, die sie lieben, Maiglöckchen-Sträußchen.

Im alten Rom wurde die Göttin der Blumen am 1. Mai gefeiert.

Im 16. Jahrhundert belebte König Karl IX. die Tradition, indem er Maiglöckchen an die Frauen des Hofes verteile.

Im 19. Jahrhundert wird das Wiederaufleben der Tradition dem Sänger Felix Mayol zugeschrieben, der einige Maiglöckchen an seiner Jacke trug.

Am 1. Mai 1900 schenkte Christian Dior seinen Kunden Maiglöckchen als Glücksbringer.

1941 ersetzte Pétain offiziell den Tag der Arbeiter und die rote Hagebutte mit dem Tag der Arbeit und dem Maiglöckchen.