Suchen
Bibliothek
Anmelden
Im Vollbildmodus anschauen
vor 2 Jahren|58 Ansichten

Modelleisenbahn Valle de Viñales auf Kuba von Modellbauer Wolfgang Stößer mit Gleisen von Tillig - Ein Film von Pennula von der großen Modelleisenbahnausstellung Modell Hobby Spiel in Leipzig

PENNULA
Die Modellbahn von Wolfgang Stößer, die auf der Messe „Modell Hobby Spiel“ in Leipzig vorgestellt wurde, einer Ausstellung für Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten und Spiel, präsentiert das Valle de Viñales, eine der schönsten Landschaften der Insel Kuba. Dieser Nationalpark mit seinen umliegenden Bergen gehört zum geologisch ältesten Teil Kubas. Durch Erosion entstanden Kalkfelsen, unterirdische Gewässer sowie zahlreiche Höhlen. In einer Höhle befindet sich übrigens auch die berühmte Figur der Schutzpatronin „Virgen de la Caridad del Cobre“.

Alles das war für Wolfgang Stößer, der u.a. seit vielen Jahren bekannt durch das Magazin „ModellBahnTV“ ist, Anlaß genug, diese kubanische Atmosphäre als Diorama nachzubauen. Der sichtbare Bereich des Dioramas hat eine Größe von 125 x 40 x 50 cm; inklusive Schattenbahnhof beträgt das Gesamtmaß 210 x 90 cm. Die Bauzeit betrug neun Monate. Das Diorama ist größtenteils mit „Plastiform“ von der Firma Boesner entstanden, einer sehr geschmeidigen Modelliermasse, die an der Luft trocknet. Das Grün der Pflanzen, Gräser und Felsen stammt von der Firma NOCH und wurde via Sprühtechnik verarbeitet.

Die Palmen wiederum entstanden im Eigenbau, wobei als Grundlage Palmenblätter der Firma Anita Decor zum Einsatz kamen. Seit vielen Jahren ist die Firma Anita Decor aus den Niederlanden bekannt dafür, dass sie für den anspruchsvollen Modellbauer ein reichhaltiges Sortiment handgearbeiteter Bäume in verschiedenen Maßstäben anbietet. Das rollende Material, also der kleine Dampfzug, der Triebwagen und die Feldbahn für die Zuckerrohrernte, die auf Kuba „Zafra“ genannt wird, stammen von MINITRAINS (Firma Standard Light GmbH), von der Firma Weinert Modellbau und von der Firma Präzisionsmodellbau Rudolf Heinrich, wobei die Fahrzeuge in Schmalspur H0 freilich umgebaut und lackiert worden sind. Die kleine Eisenbahn rollte auf Gleisen von Tillig. Insgesamt runden kleine Lichteffekte, wie etwa Feuer in der Tonne, Schweißlichter in der alten Nickelmine, die Szenerie ab.

Pennula Desktop Internetseite:
» http://www.pennula.de

Pennula Smartphone Internetseite:
» http://www.pennula.com