2 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Der deutsche Leitindex nutzt den Wochenstart um durchzuschnaufen. Aufgrund von Gewinnmitnahmen und fehlenden Impulsen steht der DAX zur Mittagszeit bei 8.240 Punkten und damit über 0,4% im Minus. Die Bilanzsaison macht auch eine kurze Pause, am Dienstag werden wieder zahlreiche Bilanzen erwartet.
BMW hat im April mehr Autos verkauft - Insgesamt mehr als 155.000Autos, ein Plus von 7 Prozent. Seit Januar waren es mehr als 603-tausend Stück - ein Plus von 5,7 Prozent. Stärkste Märkte sind China - hier ein Plus von 11 Prozent - in den USA kletterte der Absatz um mehr als 8 Prozent.

Die Commerzbank beginnt voraussichtlich am Morgen oder Übermorgen mit ihrer Kapitalerhöhung, berichtet das Handelsblatt. 2,5 Milliarden Euro will die Commerzbank einsammeln. Der Abschlag auf den momentanen Aktienkurs soll bei etwa 35 Prozent liegen. Ziel ist es, die stillen Einlagen abzulösen.

Volkswagen baut ein neues Werk in China. Dort sollen jährlich bis zu 300.000 Autos gebaut werden. Der Produktionsbeginn ist 2016. Nach einem FAZ-Bericht belaufen sich die Investitionen auf etwa 1,2 Milliarden Euro.
Von den 9,1 Millionen Autos der Volkswagengruppe weltweit wurden im vergangenen Jahr gut ein Drittel in China verkauft. VW will deswegen sieben der zehn geplanten neuen Werke in China bauen.

0 Kommentare