DZ BANK: US-Erdgas im Abwärtstrend - Kursziel bei 3,80 - 4 Dollar

51 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
"In den nächsten sechs Monaten wird der Trend für US-Erdgas drehen und die Preise sinken", so zitiert Christoph Kraus, Zertifikateexperte bei der DZ BANK den hauseigenen Analysten. Das Preis wird sich, nach Ansicht der DZ BANK, dann zwischen 3,80 und 4 Dollar "einpendeln".

Ein Grund für den stetig steigenden Preis beim US-Erdgas ist in jedem Fall das extreme Klima. Zum einen hat, so Kraus, der heisse Sommer aber auch ein hartnäckig kalter Winter eine hohe Nachfrage begünstigt. Betrieben werden muss die Klimaanlage im Sommer und die Heizung im Winter. Ausserdem hat der Atomunfall in Japan 2011 auch in den USA für ein Umdenken gesorgt, so dass, laut Kraus, die Stromerzeugung durch Atomkraftwerke zurückgefahren und durch Gaskraftwerke ersetzt wurde. Der harte Winter war, so der Zertifikateexperte, auch für ein geringeres Angebot verantwortlich. "Die Bohrköpfe zur Förderung von Erdgas waren teils vereist und es musste auf die Lagerbestände zurückgegriffen werden", erklärt Kraus. Zukünftig wird allerdings von der teuren Erdgasproduktion abgerückt und die günstigere Kohleproduktion den Preis sinken lassen. Desweiteren werden dafür, so Kraus, auch Atomkraftwerke wieder in Betrieb genommen. Was noch für steigende Preise steht und wie ein Anleger sich momentan positionieren kann, sehen Sie im Video.

0 Kommentare