Wolfsburg voller Respekt gegen übermächtige Bayern

34 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Mit Respekt und ein wenig Ehrfurcht blickt der VfL Wolfsburg dem DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayern München entgegen. Nach den mageren Auftritten in der Liga sind die "Wölfe" klarer Außenseiter. Doch ein Sieg könnte die verkorkste Saison retten.
Mit Respekt, fast schon voller Ehrfurcht blickt der VfL Wolfsburg dem Pokal-Halbfinale bei Bayern München entgegen. Nach den mageren Auftritten in der Liga sind die "Wölfe" klarer Außenseiter. Doch ein Sieg könnte die verkorkste Saison retten.

Ivica Olic, der Ex-Bayer in den Reihen der Wolfsburger, hat sich schon so sein Geheimrezept gegen den scheinbar übermächtigen Gegner zurechtgelegt.

O-Ton 1 Ivica Olic, VfL Wolfsburg

"Wir brauchen eine hohe Leistung von der ganzen Mannschaft und ein bisschen Glück dazu. Dann werden wir vielleicht ein oder zwei Möglichkeiten haben und das Tor machen"

Das Tor machen gegen die beste Abwehr der Liga, und dabei keinen Treffer kassieren gegen den besten Angriff. Nach der Machtdemonstration seiner B-Elf beim 4:0 gegen Nürnberg wird Jupp Heynckes gegen die "Wölfe" wieder zurück rotieren. Damit es die von Präsident Uli Hoeneß geforderte "Super-Super-Saison" wird, ist ein Weiterkommen für die Bayern Pflicht. Das weiß auch VfL-Coach Dieter Hecking, aber:

O-Ton 2 Dieter Hecking, Trainer VfL Wolfsburg

"Ich werde mich hier jetzt nicht hinstellen und sagen, wir hauen die Bayern weg. Das wäre unrealistisch, aber wenn du den DFB-Pokal gewinnen willst, das weiß man, muss man einmal über sich hinauswachsen. Wenn wir dahin fahren und einfach nur ein gutes Ergebnis erzielen wollen, wäre das für ein Halbfinale nicht würdig. Eine Chance hat man immer."

Zumindest das Wolfsburger Funktionsteam hat Hoffnungen, allen Statistiken und Vorzeichen zum Trotz. Mit einem einzigen Sieg am Dienstag könnte der VfL der Saison noch eine Wende geben und über die Hintertür Pokal doch noch den Weg nach Europa einschlagen.

fl ek

0 Kommentare