12.04.13 - Börse Aktuell am Mittag

17 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Gestern startete der DAX richtig durch bis zum Handelsende, heute wurde er jäh von den Nachrichten aus Zypern gestoppt. Zur Mittagszeit stand der Leitindex mit 1,3% im Minus. Vor allem aus Zypern kamen negative Impulse.
Zypern braucht mehr Geld, wird aber keine zusätzliche finanzielle Unterstützung von den internationalen Geldgebern erhalten. Eurogruppen-Chef Dijsselbloem ist der Meinung: Das 10 Milliarden Euro Programm muss reichen. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass Zyperns deutlich mehr Geld braucht als zunächst veranschlagt. Bis Ende 2016 werden voraussichtlich 23 Milliarden Euro benötigt. Zuvor war der Bedarf auf 17 Milliarden Euro geschätzt worden.

Erfolg für die Telekom: Der größte Aktionär des US-Wunschpartners MetroPCS wird wohl auf die nachgebesserte Fusionsofferte eingehen. Paulson hält zehn Prozent der MetroPCS-Titel und war bisher einer der größten Kritiker der Fusion. Die Telekom versüßte Mittwochnacht ihr Angebot für MetroPCS und will die fusionierten Firma unter anderem mit einem dickeren Finanzpolster ausstatten.

Die Deutsche Post steigt aus der De-mail aus. Stattdessen setzt der Konzern auf den digitalen E-Postbrief. Solange der Gesetzgeber an den Bestimmungen für das Identifizierungsverfahren festhalte, habe die De-Mail für die Post keinen Sinn, sagte E-Postbrief-Chef Ralph Wiegand der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Damit können die übrigen De-Mail-Anbieter Deutsche Telekom, United Internet und Mentana Claimsoft den Wettstreit um die Kunden unter sich austragen.

0 Kommentare