11.04.13 - Börse Aktuell am Vormittag

Probieren Sie unseren neuen Player aus
7 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Nachdem der DAX am Mittwoch die 7.800er-Marke hinter sich lassen konnte, startete er mit einem leichten Plus in den heutigen Handelstag. Aufwärts ging es bereits auch für den MDAX und den TecDAX. Neben Daten aus den USA, wie die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, steht am Vormittag die außerordentliche Hauptversammlung der Deutschen Bank im Fokus.
Einem Kleinaktionär aus dem Umfeld der Kirch- erben war vergangenes Jahr das Rederecht verweigert worden. Er hatte gegen die Beschlüsse geklagt und Recht bekommen. Sehr peinliche Schlappe für das größte Bankhaus in Deutschland. Heute wiederholt die Deutsche Bank also die Hauptversammlung.

Die Deutsche Telekom hat in letzter Minute ihr Angebot für die Aktionäre von Metro PCS doch noch nachgebessert. Damit will sie die Fusion von T-Mobile USA und Metro PCS retten. Unangetastet bleiben die Machtverhältnisse in der neuen Gesellschaft: Telekom 74 Prozent - MetroPCS 26 Prozent. Neu ist jetzt, dass die neue Gesellschaft mit mehr Eigenkapital ausgestattet werden soll. Zudem verpflichtet sich die Telekom, Aktien der neuen Gesellschaft für mindestens anderthalb Jahre zu halten.

Die Bundesrepublik gibt ihre Sperrminorität als Großaktionär der Deutschen Post auf. Mit 24,89 Prozent liegt der Anteil unter der entscheidenden Schwelle von 25 Prozent, ab der ein Aktionär wichtige Entscheidungen auf der Hauptversammlung blockieren kann. Großaktionär KfW hatte bereits im vergangenen September einen Post-Anteil von fünf Prozent an Investoren verkauft. Die Staatsbeteiligung sank damals auf 25,5 Prozent. Nun gab die Bank weitere Post-Aktien ab.

0 Kommentare