05.04.13- Börse Aktuell am Mittag

7 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Der DAX musste während des Vormittages kräftige Verluste hinnehmen. Nachdem der deutsche Leitindex den Handel mit 7.820 Punkten begonnen hatte, fiel er im weiteren Verlauf um -1,76 Prozent auf 7.679 Punkte.
Die Rettung Zyperns könnte der Wirtschaft einen schweren Schlag versetzt haben. Die Regierung rechnet in ihrer neuesten Prognose mit einem Einbruch der Wirtschaftsleistung im laufenden Jahr um bis zu 13 Prozent. Weil die Finanzwirtschaft der wichtigste Wirtschaftszweig ist, könnte die geplante Abwicklung der Laiki-Bank viel tiefere Krater in die Wachstumsbilanz reißen. Das könnte wiederum dazu führen, dass Zypern mehr Geld braucht, weil die Steuereinnahmen ausbleiben. Die EU-Kommission rechnet bisher nur mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 3,5 Prozent.

Die Deutsche Telekom wird den MetroPCS-Aktionären kein neues Angebot machen. Man ist überzeugt, bereits ein gutes Angebot vorgelegt zu haben. Mehrere Großaktionäre von MetroPCS hatten bessere Konditionen gefordert und gedroht, die Fusion mit T-Mobile USA anderenfalls platzen zu lassen. Das hatte zu Spekulationen geführt, die Telekom könnte ihr Angebot nachbessern. Am Freitag kommender Woche stimmen die Anteilseigner von MetroPCS über die Verschmelzung ab.

Der Autozulieferer Continental baut in Russland eine neue Fabrik für Motorenteile. Das Werk kostet rund 20 Millionen Euro und soll im Februar 2014 mit der Produktion beginnen. Bis 2016 sollen dort rund 100 neue Jobs entstehen. Die Fabrik wird Teile für die Motorensteuerung und die Kraftstoffzufuhr bauen.

0 Kommentare