Schalke und Keller wollen Schwung gegen Düsseldorf mitnehmen

12 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Schalke-Trainer Jens Keller möchte den Schwung aus den vergangenen beiden Spielen mit in die Partie gegen Düsseldorf nehmen. Für den Protest gegen die Wertung des Champions-League-Spiels in Istanbul hat er Verständnis, will sich aber lieber auf die Geschehnisse auf dem Platz konzentrieren.
O-Töne Jens Keller, Trainer Schalke 04:

- über die guten Leistungen gegen Mainz und Istanbul ("Ich bin in den letzten Wochen nicht in Depressionen verfallen und werde jetzt auch nicht in Euphorie verfallen")

- über den nächsten Gegner Fortuna Düsseldorf ("Sicherlich wird Düsseldorf tendenziell noch tiefer stehen als Istanbul")

- über die Personalsituation (Jefferson Farfan ist etwas angeschlagen")

- über die hohe Belastung für die Mannschaft durch die englischen Wochen ("Das ist nicht das erste Mal, dass wir englische Wochen haben, von daher ist die Mannschaft in dem Rhythmus drin)

- zum Protest gegen die Wertung des Champions-League-Spieles in Istanbul ("Wir wollen die Spiele auf dem Rasen gewinnen, das ist das, wofür ich zuständig bin")

SID xhb tk

0 Kommentare