Outperformance leicht gemacht

6 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
"Selten war die Volatilität am Markt so niedrig wie momentan, was Probleme für einige Strukturen der Anlagezertifikate aufwirft", so der Zertifikateexperte Matthias Hüppe von HSBC Trinkaus. Diese Probleme zeigen sich speziell bei den klassischen Teilschutzprodukten z.B. Bonus, Discount Zertifikaten, sowie Aktienanleihen.

Grund für die geringere Puffer und auch geringeren mögliche Renditen sind, so der Zertifikateexperte weiter, die eingebauten Optionsgeschäfte in den Strukturen. Verantwortlich dafür sind laut Hüppe momentan wiederum die günstigen Preise der Optionen. Die klassischen Optionsscheine, die eben günstige Konditionen bieten, sind sicherlich, so Hüppe, einen Blick wert. Allerdings darf ein Anleger hier auch das Risiko nicht ausser Acht lassen. Denn der Hebel, der einen höheren Gewinn einbringt, wirkt auch als Hebel beim Verlust. Eine Alternative bieten hier, laut dem Zertifikateeexperten, die Outperformance Zertifikate. Wie die Funktionsweise hier aussieht, sehen Sie im Video.

0 Kommentare