Börse Aktuell am Abend

1 Aufruf
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Mit einem Plus von über 0,5% schloss der DAX den Donnerstag. Vor allem Konjunkturdaten brachten den Leitindex nach oben. Auch der MDAX und der TecDAX konnten punkten. Der MDAX erreichte sogar ein neues Rekordhoch.
Apple schafft allen Unkenrufe zum Trotz ein neuerliches Rekordergebnis. Im Weihnachtsquartal hat Apple so viele iPhones und iPads verkauft wie niemals zuvor. Rekordverkäufe bedeuten auch einen Rekordumsatz: Der klettert um um 18 Prozent auf 54,5 Milliarden Dollar. Dem standen allerdings höhere Entwicklungs-, Fertigungs- und Marketingkosten für zahlreiche neue Produkte gegenüber. Dadurch stagnierte der Gewinn beim bisherigen Rekordwert von 13,1 Milliarden Dollar oder 13,81 $ je Aktie. Aber Trotz der Rekordzahlen fiel die Aktie nachbörslich um 6 Prozent. Manche Analysten hatten noch bessere Verkäufe erwartet.

Die Commerzbank wird in den kommenden Jahren bis zu 6.000 Jobs streichen. Das sind etwa 18 Prozent der deutschen Belegschaft. Die Gespräche darüber sollen im Februar starten. Damit haben die Mitarbeiter der Commerzbank Gewissheit über die einschneidenden Pläne.

Beiersdorf profitiert von seinem Sortimentsumbau. Insgesamt kletterten die Einnahmen im abgelaufenen Jahr um 7,2 Prozent auf 6,040 Milliarden Euro. Den Löwenanteil steuerte die Hautpflegesparte mit ihren Marken Nivea, Eucerin und La Prairie bei. Die Prognose für die operative Marge von rund 12 Prozent wurde bestätigt. Demnach lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) vor Sondereffekten im vergangenen Jahr rechnerisch bei rund 725 Millionen Euro und damit deutlich höher als 2011.

0 Kommentare