Nach Taliban-Angriff: Kinder-Aktivistin Malala verlässt Klinik

39 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Drei Monate nach dem Taliban-Anschlag auf die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai ist die 15-Jährige aus dem Krankenhaus in Birmingham entlassen worden. Taliban-Kämpfer hatten ihr Anfang Oktober in Pakistan in den Kopf geschossen. Malala schrieb auf einer Blog-Seite des britischen Senders BBC über Gräueltaten der Taliban in den pakistanischen Stammesgebieten und setzte sich für das Recht von Mädchen auf Bildung ein. Sie muss sich nun noch einer Operation zur Rekonstruktion ihres Schädels unterziehen.

0 Kommentare