10.12.12 Börse Aktuell am Vormittag

Probieren Sie unseren neuen Player aus
12 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Nach drei starken Vorwochen ist der deutsche Aktienmarkt an diesem Montag mit moderaten Verlusten in die Handelswoche gestartet. Freundliche Vorgaben aus Übersee konnten die gemischten Konjunkturdaten aus Asien und die Nachrichten von der italienischen Regierungskrise nicht wettmachen. In den ersten Minuten sank der Dax um 0,28 Prozent auf 7.497 Punkte. In der Vorwoche war der Leitindex noch von Jahreshoch zu Jahreshoch geklettert und hatte seit Mitte November mehr als acht Prozent gewonnen. Der MDax verlor zum Wochenauftakt 0,34 Prozent auf 11.856 Punkte und der TecDax büßte 0,28 Prozent auf 833 Punkte ein.
ThyssenKrupp droht erneut eine Horrorbilanz. Nach Milliardenverlusten im Vorjahr, wird Thyssen wohl auch für das Geschäftsjahr 2011/2012 tiefrote Zahlen präsentieren. Grund dafür sind die massiven Probleme in der Sparte Steel Americas mit den beiden hochdefizitären Stahlwerken in Brasilien und den USA. Der frühere Vorstand habe eine Reihe von unrealistischen und zum Teil sogar falschen Annahmen zugrunde gelegt, heißt es dazu von ThyssenKrupp.

Telekom und der Internetdienstleister 1

0 Kommentare