Börse Aktuell am Mittag

29 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Der DAX ist am Freitag auf der Stelle getreten. Nach guten Ifo-Geschäftsklimadaten machte der deutsche Leitindex seine frühen Verluste bis zum Mittag wett und stieg zuletzt um 0,03 Prozent auf 7.246 Punkte. Seit Ende der Vorwoche liegt er bereits mit mehr als vier Prozent im Plus. Der MDax fiel am Freitag um 0,21 Prozent auf 11.357 Punkte. Der TecDax rückte um 0,04 Prozent auf 824 Punkte vor.
Eine Einigung über das künftige Budget der EU ist nicht in Sicht - im Gegenteil. Nach nur knapp zwei Stunden Verhandlung ist für Bundeskanzlerin Merkel bereits klar: Der Gipfel wird wohl scheitern. Die Beratungen werden heute fortgesetzt. Reiche Länder wie Deutschland und England wollen weniger zahlen - ärmere Länder wie Polen wollen das Budget erhöhen - weil sie sich mehr EU Gelder erhoffen für ihre maroden Staatshaushalte.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im November überraschend aufgehellt. Der Ifo-Geschäftsklima Index klettert von 100,0 Punkten im Vormonat auf 101,4. Es war der erste Anstieg nach sechs Rückgängen in Folge. Bankvolkswirte hatten mit einer erneuten Eintrübung gerechnet. Sowohl Lagebeurteilung als auf Erwartungshaltung legten zu.

Volkswagen wird in den kommenden vier Jahre 14 Milliarden Euro in China investieren. Das meldet "China Daily" und beruft sich dabei auf VW-China-Chef Jochem Heizmann. VW will demnach vier Fabriken in China errichten. Bis 2018 wird die Kapazität in China bei mindestens vier Millionen Fahrzeugen liegen. Von Januar bis September steigerte VW seinen Absatz in China um mehr als 18 Prozent auf zwei Millionen Autos.

0 Kommentare