Fassadenmalerei von Christian Awe | Euromaxx

DW (Deutsch)
260
42 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Von einer Wohnungsbaugesellschaft bekommt Christian Awe den Auftrag, mitten in der Hochhaus-Tristesse von Berlin-Lichtenberg das größte Gemälde Berlins entstehen zu lassen: 30 Meter hoch, 15 Meter breit. Diese Größendimension ist für den erfahrenen Streetart-Künstler eine besondere Herausforderung. Seinen Entwurf muss er um das 125-fache vergrößern, um das Bild auf die Fassade zu bringen. Jeden Tag überwinden er und sein Team rund 100 Höhenmeter, sie verbrauchen 150 Liter Farbe. Fast drei Monate arbeitet Christian Awe an seinem Farbspektakel - begleitet von Euromaxx.

0 Kommentare