Advertising Console

    Erste Rabbiner-Ordination seit der NS-Zeit in Köln

    Erneut posten
    110 Aufrufe
    Unter dem Eindruck der Debatte um die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen hat in Köln die erste Rabbiner-Ordination seit der NS-Zeit in Köln stattgefunden. Bei der Zeremonie in der Kölner Synagogen-Gemeinde, nach eigenen Angaben die älteste jüdische Gemeinde nördlich der Alpen, äußert Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) den Wunsch nach "blühendem jüdischen Leben in Deutschland".