Syrische Flüchtlinge harren in Schulen aus

12 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Seit anderthalb Jahren lässt der syrische Präsident Baschar al-Assad einen Aufstand gegen ihn blutig niederschlagen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen wurden durch die Kämpfe 1,2 Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Im Bezirk Mazza in der syrischen Hauptstadt Damaskus leben Flüchtlinge seit Monaten in einer Schule und wünschen sich nur eins: dass endlich wieder Frieden einkehrt. Unterdessen signalisierte Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) die Bereitschaft der Regierung zur Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland.

0 Kommentare