Advertising Console

    Streit um Abtreibungen: Romney in der Bredouille

    Erneut posten
    20 Aufrufe
    Der republikanische Senatskandidat Todd Akin bringt seine Partei mit obskuren Äußerungen zum Thema Abtreibung in Bedrängnis. Nicht einmal im Fall von Vergewaltigungen oder Inzest will der Erzkonservative Abtreibungen erlauben. Das wiederum lässt die Umfragewerte von Präsidentschaftsbewerber Mitt Romney sinken, der bei weiblichen Wählern ohnehin im Hintertreffen ist - keine guten Voraussetzungen für den Parteitag der Republikaner, bei dem Romney zum Herausforderer von US-Präsident Barack Obama gekürt werden soll.