Sperma aus dem Knast geschmuggelt: Palästinenser wird Papa

359 Aufrufe
Ein 37-jähriger Palästinenser, der in Israel wegen Terrorismus eine 32-mal lebenslängliche Haftstrafe wegen Terrorismus absitzt und seine Frau seit 15 Jahren nicht gesehen hat, hat nach Angaben seiner Familie und eines Arztes sein Sperma aus dem Gefängnis heraustransportieren lassen und ist jetzt Vater geworden. Die 32 Jahre alte Dallal Siben brachte den kleinen Muhannad im Krankenhaus von Nablus per Kaiserschnitt zur Welt.