Advertising Console

    Let's Play FreeSpace: The Great War - #009 - Dunkelheit in der Abenddämmerung

    Erneut posten
    Deepstar

    von Deepstar

    62
    26 Aufrufe
    Die Beschreibung ist darauf ausgelegt, immer vor der Folge gelesen zu werden, da sie über Ereignisse berichtet, die vor dem Video stattfanden!

    ### Personal Log ###
    # Ensign Anthony Gideon
    # GTD Galatea

    Im letzten Einsatz haben wir die gestohlenen Waffenprototypen zurück erobert. Die GTA bekamen den Tipp, dass die Übergabe im Antares System stattfinden sollte. Es gelang uns neben den Verrätern, einem Lieutenant namens Alex McCarthy von der GTD Intrepid auch die vasudanischen Käufer gefangen zu nehmen. McCarthy wird sicherlich ein großer Prozess gemacht, seine Mittäter, die auf unsere Jäger das Feuer eröffnet haben, wurden von uns kurzerhand eliminiert ohne groß nachzufragen. Diese Leute hatten sogar echt die Frechheit Ihr Handeln mit den Ereignissen in Ross 128 zu erklären. Die Leute die dort grausam von den Vasudanern ermordert wurden, würden sich bei solchen Behauptungen doch echt im Grabe umdrehen. Allerdings scheint Verrat in diesem Krieg noch zum guten Ton zu gehören, die Informationen über den Übergabeort und -zeitpunkt bekamen wir tatsächlich von Vasudanern die für unsere Sache arbeiten. Ich verstehe das alles ehrlich gesagt nicht, wieso sollten Vasudaner an einem Kriegsgewinn von uns interessiert sein? Die wissen doch genauso was im Falle einer Eroberung unsererseits mit Ihnen passiert. Ich kann mich echt nur wiederholen, ich finde diese Art des Verrats der eigenen Rasse einfach abscheulich, allerdings hat ja auch nie jemand behauptet, dass Krieg irgendwie fair und klar abgesteckte Feinde und Seiten hätte. Wenn Menschen für Vasudaner arbeiten und Vasudaner für Menschen, scheint hinter diesem Krieg auf jedenfall doch viel mehr zu stecken als um Erhaltung der Würde und der Ehre. Aber ich bin ja schließlich nur ein kleiner unbedeutender Raumpilot, mir sagt man ja auch nur dass, was ich wissen muss. Wenn man zu viele Fragen stellt, gibt es höchstens einen Befehl, das man sich auf das wesentliche konzentrieren soll. Auf jedenfall haben wir dennoch die Waffenprototypen zurück, der Admiral hat bereits angedeutet, dass diese so schnell wie möglich aus der Front geschafft werden sollen, damit sie bald in Serienproduktion gehen können um uns bei unserer Sache zu unterstützen. Die gefangenen Vasudanern werden sicherlich ausgequetscht, um uns mit wichtigen Informationen wie Orte von militärischen Zielen, Truppenstärke und ähnlichem zu versorgen. Ich will zumindest nicht in deren Haut stecken, habe gehört, dass die Verhörmethoden doch recht unangenehm sein sollen. Folter soll es zwar nach offiziellen Aussagen nicht geben, aber da ja offenbar deutlich mehr hinter allem steckt, darf man sich gar nicht sicher sein, ob das eine oder andere Mal doch gewisse Regeln übertreten werden. Schließlich geht es hier ja auch um etwas: Unsere Heimat.
    ### Personal Log Saved ###

    Gespielt wird der FreeSpace Port auf Version 3.3 mit den FSPort MediaVPs 3.6.13.
    http://fsport.hard-light.net

    Grundlage ist FreeSpace 2 SCP mit dem Inferno Build 3.6.14 RC6 und den MediaVPs 3.6.12
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=80754.0 - Build 3.6.14 RC6
    http://www.hard-light.net/forums/index.php?topic=70736.0 - MediaVPs 3.6.12