Hilferuf aus Homs : Verletzte Reporter flehen um Rettung

52 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Verzweifelter Hilferuf aus der umkämpften syrischen Protesthochburg Homs: Bei Angriffen verletzte ausländische Reporter bitten über Internet-Botschaften um ihre Rettung. Sie waren nach eigenen Angaben bei dem Granatenangriff verletzt worden, bei dem am Mittwoch der französische Fotograf Rémi Ochlik und die US-Journalistin Marie Colvin getötet worden waren. Die Reporter fordern eine Waffenruhe, doch die Kämpfe in Homs dauern unvermindert an.

0 Kommentare