Advertising Console

    Brieftauben als Helfer in der umkämpften Stadt Homs

    Erneut posten
    326 Aufrufe
    Seit Tagen bombardieren Regierungstruppen die syrische Protesthochburg Homs. In seiner Not greift Omar al-Talauy zu einem alten Kommunikationsmittel, um in Kontakt zu bleiben: Er schickt Brieftauben los, um seine Nachbarn zu fragen, ob sie Hilfe brauchen. Unterdessen spitzt sich die Lage in Homs weiter zu: Nach Angaben von Aktivisten flog die syrische Armee Angriffe auf eine Öl-Pipeline.