GoMoPa-SJB: Resch- Peter Ehlers: Tribute to The Red Army - Stalingrad

Gerdopfer26
1
37 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Der Insider: „Durch die Verjährungsfristen und die Aufarbeitung vieler „Schrottimmobilien“-Fälle war die grosse Zeit der „Anlegerschutzkanzlei“ Resch schon seit einiger Zeit vorbei. Auch gegen „GoMoPa“ gab es immer mehr Widerstände im Markt und die Geldbeschaffung für die 60-Leute-Kanzlei-Resch und das Netzwerk aus „Anlegerschützern“ wurde immer schwieriger. Deswegen sollte das „GoMoPa“-Fondsrating nach dem kalkulierten „Abgang“ von Heinz Gerlach wieder Geld in die Resch-Kasse spülen. Einerseits durch die Platzierung eines „GoMoPa“-Emissionsprospekt durch Private Placement und dann durch ein „GoMoPa“-Fondsrating. Nach dem Motto: Wer nicht zahlt, wird durch „GoMoPa“ fertig gemacht.“ Am Hacker-Computer: Sven Schmidt, Sterndamm 71, Berlin und Thomas Promny, Berlin bzw Hamburg.

Alles auf http://www.victims-opfer.com

0 Kommentare