Finnmark - Norwegen

theworldoftravel2
7
38 visualizzazioni
  • Informazioni
  • Export
  • Aggiungi a
Finnmark (dt. Land der Finnen) ist Norwegens flächenmäßig größter und mit nur 1,5 Einwohnern pro km² zugleich bevölkerungsärmster Verwaltungsbezirk (Fylke). Der Bezirk liegt im äußersten Nordosten des Landes und teilt hier die einzige direkte Grenze Norwegens mit Russland. In Finnmark leben auch fast die Hälfte aller norwegischen Samen (Sámi), die Angehörigen einer Volksgruppe, die schon vor etwa 10.000 Jahren nach Nord-Skandinavien einwanderte. In Norwegen leben heute offiziell 11.500 für das Sami-Parlament wahlberechtigte erwachsene Samen (gemäß Samemanntallet), sich selbst zählen aber mehr als 60.000 erwachsene Einwohner zu den Sami.Man fand in Finnmark etwa 10.000 Jahre alte Spuren von Menschen. Die Samen sind die älteste bekannte Bevölkerung, die heute noch hier lebt. Wesentlich davor lebte nachweislich ein Volk der sogenannten Komsa-Kultur, das Hochkultur-Spuren hinterließ, aber ähnlich wie die Etrusker rätselhaft verschwand (Felsmalereien bei Alta). Finnmark ist schon vor dem Jahre 1000 n. Chr. als norwegisch dokumentiert. Ab dem 14. Jahrhundert gab es norwegische Immigration und im 19. Jahrhundert eine starke ökonomische Entwicklung. In den Jahren 1944--1945 wurden fast alle Gebäude und Fischereiboote in Finnmark zerstört. In den Folgejahren wurden sie wieder aufgebaut. 

0 commenti