Advertising Console

    Depression im Alter

    Erneut posten
    Asklepios_HH

    von Asklepios_HH

    9
    644 Aufrufe
    Etwa zehn Prozent aller Menschen über 60 leiden an Depressionen! Bei Altenheimbewohnern ist die Rate noch höher mit bis zu 50 Prozent! Pessimismus, Antriebslosigkeit oder fehlender Lebenssinn können erste Hinweise sein. Hinzu kommen oft körperliche Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen oder quälende innere Unruhe. Allzu häufig jedoch werden diese Symptome als normale Begleiterscheinung von Alter oder Lebenskrisen verkannt und nur in den wenigsten Fällen behandelt.

    Aber Achtung: Depressionen müssen im Alter genauso konsequent behandelt werden wie in jüngeren Jahren – zumal sie bei älteren Menschen leicht lebensbedrohlich werden können, etwa durch die Weigerung Nahrung auf- oder Medikamente einzunehmen. Rund 40 Prozent der bundesweit ca. 12.000 Suizide verüben Menschen über 60, Männer dabei sehr viel häufiger als Frauen. Dabei ist in 80 Prozent der Fällen eine Depression gut behandelbar.

    Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in diesem Interview, das die Moderatorin Theresa von Tiedemann mit Dr. Frank Jacobs von der Tagesklinik für Ältere in der Asklepios Klinik Harburg geführt hat.