Advertising Console

    Coxarthrose naturheilkundlich behandeln, Reinhard ...

    Stephan Petrowitsch

    von Stephan Petrowitsch

    12
    302 Aufrufe
    Reinhard Kupich unterscheidet zwischen der primären Arthrose und der sekundären Arthrose mit biomechanischen Störungen und Fehlstellungen, zu denen auch die Coxarthrose gehört. Er erläutert die Physiologie und Ernährung des Knorpels, sowie die Pathophysiologie des Knorpels. Mechanische Belastungen, Stoffwechselstörungen und entzündliche Prozesse und eher angeborene oder traumatische Zustände begünstigen die Entwicklung der Arthrose. Der Referent erläutert die verschiedenen Stadien der Entwicklung von Arthrose und ihre Folgeerscheinungen wie Fehlhaltungen, Zysten und Sklerosierung. Aus einer Muskeltonuserhöhung erfolgt eine lokale Sauerstoffversorgung und damit ein verminderter Abbau von Stoffwechselendprodukten, es folgen Ermüdung, Irritation, Entzündung, Schmerz, und eine weitere Muskeltonuserhöhung - der so genannte Circulus vitiosus. Reinhard Kupich richtet das Hauptaugenmerk auf die Erkennung und Therapie mit Hilfe der Triggerpunkte nach Travell & Simons. Er nennt anerkannte Triggerpunkttherapien, Triggerpunkt-Therapien, deren Wirkung bei der Coxarthrose nicht gesichert ist, und Therapien, die nachweislich keine Wirkung haben. Der Referent erläutert die Symptome der Coxarthrose sowie die diagnostischen Funktionsprüfungen. Therapeutisch sieht er die Aufgabe der Therapeuten in der Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts durch div. Massagetechniken. Diesen und viele weitere interessante Vorträge erhalten Sie bei http://www.dvd-wissen.com