Suechtige Jugendliche 4/5

GoettinMaia
8
2 001 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Zahlen sind alarmierend: Das Durchschnittsalter beim ersten Alkoholkonsum liegt bei knapp zwölf Jahren.
Die Hälfte aller Minderjährigen mit diagnostizierter Alkoholvergiftung ist jünger als 16. Auch Tim wurde bei einem seiner schlimmsten Abstürze ins Krankenhaus eingeliefert - mit 2,75 Promille. Bereits mit 13 fing er an zu trinken: erst Bier dann Wodka. Als ihm der Alkohol-Rausch nicht mehr reichte, inhalierte er auf privaten Partys Schnüffelstoffe.

Die Hälfte aller Cannabiskonsumenten macht ihre ersten Rauscherfahrungen vor dem 16. Lebensjahr. Immerhin bis zu sieben Prozent werden süchtig. Genauso wie André. Der 20-Jährige hat seinen ersten Joint mit zwölf geraucht, schwänzte früh die Schule. Heute ist er ohne Abschluss. Längst sind die Folgen in internationalen Studien belegt: Junge Dauer-Kiffer verpassen wichtige Phasen ihrer Entwicklung und besitzen im Alter von 20 Jahren die Reife von 14-Jährigen. Für viele bleibt als einziger Ausweg eine stationäre Therapie. Doch es ist ein ständiger Kampf gegen den Rückfall.
Auch Benny, 18, fing früh an zu konsumieren: Alkohol, Hasch, Speed, LSD, Crack. Einige Zeit schlug er sich obdachlos auf der Straße durch, den Kontakt zu seiner Mutter hat er jedoch nie ganz verloren. Wie fast alle Eltern plagten auch Bennys Mutter dauernde Vorwürfe und immer wieder die Frage: Warum mein Kind?

0 Kommentare