Advertising Console

    Rejoicing

    Erneut posten
    tompic

    von tompic

    2
    740 Aufrufe
    Studio recording KAHIBA

    Heinrich von Kalnein – Saxofone / Flöten
    Christian Bakanic – Akkordeon / Fender Rhodes
    Gregor Hilbe – Drums / Loops & Samples

    GLOBAL DIALECTS

    KAHIBA spielen eine virtuose und einzigartige Mischung aus Jazz, Tango, Elektronik und ‚folklore imaginaire’. Hier finden sich drei Virtuosen unterschiedlichster Herkunft und Generation, um gemeinsam und spielerisch, stilistisch frei und ohne Scheuklappen ihre ureigene Musik zu erfinden.
    Heinrich von Kalnein ist seit vielen Jahren schon europaweit als Solist und Bandleader präsent. Derzeit ist er einer der beiden Masterminds der jbbg – Jazz Bigband Graz, die mit ihrem Album ‚Electric Poetry’ (Intuition) 2008 weltweit für Furore sorgten. Daneben hat er seit einigen Jahren auch eine eigene Saxofonklasse am renommierten Jazzinstitut der Grazer Kunstuni. Von ihm kommt der überwiegende Anteil der Kompositionen.
    Der Schweizer Drummer und Soundtüftler Gregor Hilbe war Mitglied des Vienna Art Orchestra und arbeitete für einige Jahre in der Electronic Szene in Paris und London. Zusammen mit dem amerikanischen Bassisten John Silverman und dem österreichischen Holzbläser Gerald Preinfalk leitete er viele Jahre lang das Trio 'Republique Electrique'. Derzeit ist er festes Mitglied der Ensembles ‚Tangocrash’, der ‚jbbg - Jazz Bigband Graz’ sowie Heinrich von Kalnein’s ‚Songlines'.
    Newcomer Christian Bakanic hat sich als Mitglied der österreichischen Gruppen ‚Beefolk’ und ‚Folksmilch’ einen Namen gemacht und hat, neben seiner Liebe zu Jazz und der Musik des Balkans auch ein ausgeprägtes Faible für den Tango Nuevo. Rasant, virtuos und nebenbei ein hervorragender Komponist.