Fitna [UNZENSIERT] deutsche Version 1 - Geert Wilders Film

fairfighter
62
5.907 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Bismi Allahi Arrahmani Arrahim

Lieber Leser und Leserinnen, heute stoßen wir auf eine Vielzahl von Problemen, insbesondere was den Islam betrifft. Seit geraumer Zeit hat die Negative Propaganda gegen die Muslime und den Islam eine noch aggressivere Form angenommen, als sie es bisher schon hatte. Wir werden jetzt nicht nur von irgendeinem Bürger, Rassist und Islamhasser angegriffen sondern direkt und immer aggressiver von manchen Politikern.

Geert Wilders, Fraktionschef und Gründer der Partei Partij voor de Vrijheid (PVV), In Holand schrieb einmal der Zeitung de Volkskrant in einem Brief, die die Muslime erregte: “Der Kern des Problems ist der faschistische Islam, die kranke Ideologie von Allah und Mohammed, wie sie in dem islamistischen ‘Mein Kampf’ niedergelegt ist […] Ich habe genug vom Koran in den Niederlanden: Verbietet das faschistische Buch.” Es gäbe, so Wilders, “Suren im Überfluss, welche die Muslime zu Tod und Verderben aufrufen und anstiften”. Laut „heise“

Er hat vergessen zu erwähnen, das diese Suren vom Allmächtigen (der Ihn von nichts geschafft hat, und uns weinend in die Welt gebracht hat, als die Leute um Ihn herum sich gefreut und gelacht haben), den Muslime das Recht gaben wie jede andere Gesellschaft der Welt sich zu verteidigen, und das Angriffskrieg nicht im Islam erlaubt ist. Von der ganzen Übersetzung des Korans hat er nur dies gefunden. Die Passagen die zum Frieden und Gerechtigkeit aufrufen, die Rechte für Frauen und Armen, hat er davon gelesen oder gehört? Oder vielleicht hat er nie den Koran gelesen sondern sein Wissen von Islamhetzenden Büchern und Blogs gesammelt.

7 Kommentare

Der Islam gehört nicht zu europa!pierre vogel ist ein drogensüchtiger!ihm wurde eine gehirnwäsche verpasst!sucht in youtube nach ''allah mondgott''und sieht!moslems sind ungläubige und götzendiener

peace,ich hoffe ihr konvertiert zum christentum und damit zur wahren religion
Von JAN SOBIESKI III vor 2 Jahren
jetzt mal alle polemische Angriffe auf Islam von Christen und anders rum zur Seite gestellt und persönlich zu dir... ich musste feststellen wie du andere urteilst dass diese Texte aus dem Kontext reißen, Worte verfälschen, falsche Interpretationen hinzufügen oder was verschweigen um andere zu täuschen, tust du mit deinem Vortrag hier genau dasselbe d.h. du reißt Text aus dem Kontext, fügst eine falsche (oft eigene) Interpretation bei, verschweigst Texte die, die Texte eigentlich genau erklären ohne eigene Erklärung geben zu müssen und verfälschst Worte um andere zu täuschen... nicht gut! als Muslim sollte man ehrlich sein und nicht genau so schlecht handeln wie man mit dir gehandhabt hat... so lehrt Jesus!

nur ein Beispiel von deiner verfälschten Worte in 14:40 Minute: in Deuteronomium 22,20 spricht Mose vom fehlenden „Zeichen“ der Jungfräulichkeit und nicht von fehlenden „Beweisen“ das sind zwei unterschiedliche Worte im Sinne
Von anaadar vor 3 Jahren
Endlich einmal ein gläubiger Moslem, der unsere Sprache spricht und argumentieren kann. Das ist gut für das gegenseitige Verständnis! Interessieren würde mich, wer dieser helle Kopf ist, der da zu uns spricht?! WIe heißt der Sprecher, wo kommt er her....
Von Fragender vor 4 Jahren
Lieber Bismi A. A. Arrahim
Mir missfällt die Art, wie sie eine Abwägung von Schlecht und Schlecht machen, indem Sie Vergleiche von Aufforderungen zur Tötung anders, resp. nicht Gläubiger zwischen Bibel und Koran anstellen. Fakt ist, dass im Namen des Islams allzu oft Hass und Schwachsinn gepredigt wird (oft mit Geldern aus Saudiarabien finanziert). Fakt ist auch, dass die Struktur des Islams kein griffiges Vorgehen gegen solche Hassprediger kennt und diese damit Millionen friedlicher Moslems diskreditieren. Fakt ist auch, dass vor langer Zeit im Namen des Christentums Gräueltaten vollbracht wurden, diese Gräueltaten aber nicht herhalten dürfen, um andere Gräueltaten damit zu rechtfertigen/vergleichen. Ich appeliere an die überwältigende Mehrheit unserer Mitmenschen islamischen Glaubens, endlich damit zu beginnen, in den eigenen Reihen jene LAUT zu veruteilen, die im Namen des Islams Abscheuliches predigen und/oder abscheuliche Taten begehen!
ES GEHT UM EURE EHRE!
Von grischunli vor 4 Jahren
Hallo Liebe Moslems,

guter Beitrag, um die Sicht der Moslems zu sehen. Eine Kritik muss ich aber äußern. Er kritisiert die "Christen" (was in dem Fall auch stimmt), aber die größten Kritiker des Islams sind in der Regel keine "echte" Christen, die sich zu Jesus bekehrt haben und ihr Leben an Jesu Liebe sich orientieren. Klar gibt es auch in der christlichen Szene fehlentwicklungen, aber die gibt es überall.

@alyasaa: Jde Religion behauptet, dass er der einzige richtige Weg ist. Warum meinst Du, dass die Vergebung durch Jesus Christus der falsche ist? Nur weil es im Koran steht? Das sagen auch die Juden. Die Christen sehen das anders.

Fakt ist, dass alle 3 vom gleichen Gott kommen. Was uns nachher trennt ist, ist das Verständnis wie Gott unser zusammenleben mit ihm sich vorstellt. Und diese Trennung der Überzeugungen ist geschichtlich gesehen erst sehr spät gekommen (Ihr dürft mir widersprechen!).
Von KeinSinderE vor 5 Jahren