Miss-Wahl und singende Soldatin: Bei Japans Bund geht's rund

32 845 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Mit Gratiskonzerten einer singenden Soldatin und einer Miss-Wahl wirbt die japanische Armee um ein besseres Image - und nicht zuletzt um Rekruten. Die Truppen dürfen wegen der japanischen Verfassung nicht für Angriffskriege, sondern nur zur Selbstverteidigung des Landes eingesetzt werden. In der Praxis leisten sie auch humanitäre Auslandshilfe.

0 Kommentare