Parken und Laden von Elektroautos ohne Fahrer

Probieren Sie unseren neuen Player aus
UP24TV

von UP24TV

31
16 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Elektromobile bieten in den kommenden Jahren die Chance auf eine nachhaltige Mobilität. Noch stellen sie aber aufgrund ihrer begrenzten Reichweite und den langen Ladezeiten keine alltagstaugliche Alternative im Fernverkehr zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen dar. Wissenschaftler entwickeln deshalb neuartige Ansätze, die sowohl Nah- und Fernverkehr als auch öffentliche Verkehrsmittel mit dem Individualverkehr kombinieren. Ein solches Konzept erarbeiten derzeit auch die Entwickler und Forscher der ETH Zürich, der Universitäten von Braunschweig, Oxford und Parma, zusammen mit den Industrieunternehmen Bosch und Volkswagen, in dem EU-Förderprojekt “V-Charge”. “V-Charge” steht für Valet Parking and Charging, frei übersetzt mit Park- und Ladeservice. Dem Projektansatz nach können Reisende Strecken vorwiegend über einen gut ausgebauten Fernverkehr zurücklegen und die verbleibenden Kilometer von den Bahnhöfen bis nach Hause bequem per Elektrofahrzeug überwinden. Dafür sollen V-Charge Park&Ride-Parkplätze zum Einsatz kommen, innerhalb derer Elektromobile selbstständig und fahrerlos Parkplätze und Ladestationen anfahren können. So wird das Fahrzeug vom Reisenden bequem per Smartphone-App zum Laden geschickt und bei der Rückkehr ebenso zügig voll aufgeladen zum Abholpunkt dirigiert.

0 Kommentare