Schicksalstage für Uli Hoeneß: Bayern-Boss droht Haft

Probieren Sie unseren neuen Player aus
44 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
In München hat vor dem Landgericht München II der Steuerhinterziehungs-Prozess gegen den Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, begonnen. Hoeneß soll jahrelang über ein Konto in der Schweiz Steuern hinterzogen haben. Er hatte wegen des Kontos Selbstanzeige erstattet, diese war von der Staatsanwaltschaft aber nicht anerkannt worden. Falls der 62-Jährige verurteilt wird, droht ihm eine mehrjährige Haftstrafe. Falls das Gericht die Selbstanzeige aber doch noch anerkennt, käme er mit einer Geldbuße davon.

0 Kommentare