Kiew und die verschwundenen Milliarden | Journal

Probieren Sie unseren neuen Player aus
DW (Deutsch)
321
519 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Ukraine hat angesichts des drohenden Staatsboykotts den Internationalen Währungsfonds offiziel um Hilfe gebeten. Der frisch gewählte Ministerpäsident Arseni Jazenjuk beschuldigt die alte Regierung, 37 Milliarden Dollar veruntreut und außer Landes gebracht zu haben.

Mehr: http://www.dw.de/ukraine-bittet-iwf-um-finanzhilfen/a-17463806

0 Kommentare