Einstige Lepra-Kolonie will normales Dorf sein

142 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Mballing ist die größte frühere Lepra-Kolonie im Senegal. Obwohl Aussätzige längst kuriert werden können, gibt es allein in dem westafrikanischen Land jedes Jahr 200 bis 300 neue Lepra-Fälle. Die Menschen in Mballing wollen leben wie in einem ganz normalen Dorf - auch mit Hilfe von Spenden aus Deutschland. Eine AFPTV-Reportage zum Welt-Lepra-Tag am 26. Januar.

0 Kommentare