Let's Play Armies of Exigo - #016 - Niederschlagung des Widerstandes

Probieren Sie unseren neuen Player aus
Deepstar

von Deepstar

34
4 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Mittlerweile ist unsere Verteidigung zumindest in der Lage sich halbwegs selbstständig aufrecht zu bleiben. Aus diesem Grund versuchen wir den dauerhaften Bauernangriffen Herr zu werden und versuchen das Festland zu sichern, dafür stehen wir jetzt vor der Basis von Byron, der sich allerdings nicht kampflos ergeben wird, sondern uns seine gesamte Miliz entgegen schickt. Da wir allerdings erst frisch einen Angriff von ihm abgewehrt haben, ist er entsprechend geschwächt, allerdings hat er trotzdem zahlreiche Soldaten vor Ort, wie auch ständig neue aus der Kaserne geströmt kommen. Allerdings ist schnell klar, dass uns Byron unserem Angriff nicht wirklich viel entgegen zu setzen hat und er auch persönlich die Niederlage nicht mehr abwenden kann. Mit der Sicherung des Festlandes, rückt entsprechend Fürst Gilbert nun ins Zentrum unseres Interesses, denn seine Luftangriffe an unserem neuen vorgeschobenen Vorposten gehen uns ziemlich auf die Nerven. Um ihn allerdings zu erreichen, müssen wir per Luftschiff über den Fluss kommen, keine Frage, dass wir daran interessiert sind, möglichst viele Einheiten auf einmal über den Fluss zu bringen und deswegen unsere Luftschiffflotte etwas erweitern. Auch Katapulte sollen uns dabei behilflich sein, die allerdings nur zu zweit auf ein Luftschiff verladen werden können. Und offenbar ahnt Fürst Gilbert sofort, was wir vor haben, als wir nämlich die Katapulte absetzen, werden diese sofort von Luftfahrzeugen angegriffen und vernichtet. Ein sehr unglückseliges Willkommensgeschenk auf seinem Land, können wir nach Byron sofort den nächsten Verbündeten von Vangarath töten oder müssen wir uns, gemäß des Standes unseres Feindes, auf einen nun deutlich härteren Kampf einstellen?

0 Kommentare