Rassistischer Serienmörder in den USA hingerichtet

Probieren Sie unseren neuen Player aus
31 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Der rassistische US-Serienmörder Joseph Paul Franklin ist am Mittwoch hingerichtet worden. Er soll zwischen 1977 und 1980 insgesamt 22 Menschen ermordet haben, meist aus rassistischen Motiven. 1978 schoss Franklin den Gründer des Erotikmagazins "Hustler" Larry Flynt an, nachdem dieser Bilder eines Paares mit unterschiedlicher Hautfarbe veröffentlicht hatte. Flynt ist seitdem gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Vor der Hinrichtung sprach Flynt sich in der Zeitschrift "Hollywood Reporter" vehement gegen die Todesstrafe für seinen Attentäter aus.

0 Kommentare