Advertising Console

    Albanien: Das Marihuanadorf | Europa Aktuell

    Erneut posten
    DW (Deutsch)

    von DW (Deutsch)

    619
    1 578 Aufrufe
    In einem abgelegenen Bergdorf in Südalbanien ernten die Bauern jedes Jahr sagenhafte 900 Tonnen Marihuana. Der geschätzte Marktwert: viereinhalb Milliarden Euro. Die Einwohner des Dorfs Lazarat schotten sich ab und bedrohen Fremde mit Waffen. Die Polizei hat seit Jahren kaum etwas gegen Drogenanbau ausgerichtet. Angeblich steuern Mafiabanden aus Albanien und Italien die Drogengeschäfte - zumeist geschützt von Justiz und Politik, die Schweigegeld kassieren. Ein exklusiver Einblick in das Dorf Lazarat.

    Weitere Beiträge von Europa aktuell: http://www.dw.de/europaaktuell