WM 2014: Hodgson bremst Euphorie: "Sind keine Favoriten"

Probieren Sie unseren neuen Player aus
Omnisport - de
572
6 Aufrufe
  • Informationen
  • Hinzufügen zu
Nach der erfolgreichen Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien dämpft Englands Nationaltrainer Roy Hodgson die entstandene Euphorie. Gleichzeitig hofft er aber, dass England mit Wayne Rooney und Co. einen guten Eindruck hinterlassen wird.

0 Kommentare