Riesenstaudämme bedrohen Mekong-Fischer

47 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Für Millionen Menschen in Asien ist der Mekong Lebens- und Überlebensgrundlage. Doch seit entlang des Flusses immer mehr Staudämme zur Stromgewinnung entstehen, sorgen sich die Fischer in Thailand: Sie beklagen, dass ihnen immer weniger Fische ins Netz gehen. Umweltschützer blicken mit Sorge auf den Bau von elf weiteren Dämmen in Laos und Kambodscha. Die Regierungen hoffen dagegen, Millionen Menschen mit Strom versorgen zu können - und auf hohe Einnahmen.

0 Kommentare