Taliban-Opfer Malala: Nobelpreisanwärterin in Heimat umstritten

70 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Weil sie für die Schulbildung von Mädchen kämpft, wurde die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai vor einem Jahr bei einem Taliban-Angriff durch einen Kopfschuss schwer verletzt. Im Westen ist die inzwischen 16-jährige Bloggerin zur Ikone geworden - auch für den Friedensnobelpreis, dessen diesjähriger Träger am Freitag in Oslo bekanntgegeben wird, ist sie nominiert. Doch in ihrer Heimat im pakistanischen Swat-Tal bleibt Malala umstritten.

0 Kommentare