Strenesse - der harte Kampf im Modebusiness | Made in Germany

DW (Deutsch)

von DW (Deutsch)

1,2K
54 Aufrufe
Schwierige Zeiten für die Modemacher von Strenesse: Das Familienunternehmen schreibt aktuell Verluste. Luca Strehle, Enkel der Gründerfamilie, will das Modehaus wieder auf Kurs bringen. Vor gut einem Jahr hat er den Vorstandsvorsitz von seinem Vater Gerd Strehle übernommen. Eine große Hoffnung ist Natalie Acatrini, die neue Kreativ-Direktorin.

Sie folgt auf Gabriele Strehle, die die Modemarke Strenesse über Jahrzehnte geprägt hat. Außerdem will der junge Chef das Filialnetz weltweit ausbauen. Die Expansion kostet, dafür prüft das Modeunternehmen aus dem süddeutschen Nördlingen im Moment verschiedene Finanzierungsoptionen. Dorothea Topf hat Luca Strehle getroffen. Ihm ist wichtig, dass Strenesse auch in der Zukunft familiengeführtes Unternehmen bleibt.

Made in Germany-Homepage: http://www.dw.de/programm/made-in-germany/s-3054-9800