13.09.2013 - Börse Aktuell am Mittag

29 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Nach einem Start im roten Bereich erklimmte der DAX zur Mittagszeit kurzzeitig sogar wieder die Plus-Zone und pendelt nun auf Vortagesniveau. Am Nachmittag könnte dies sich aber ändern, da wir aus den USA den Uni Michigan-Index und die Erzeugerpreise erhalten, was für Impulse sorgen könnte.
Volkswagen hat im August nur minimal mehr Autos verkaufen können, als im Jahr zuvor. Insgesamt verkauft VW rund 720.400 Autos. Das ist ein Plus von 0,1 Prozent. Seit Jahresbeginn liegt VW mit 6,17 Millionen Fahrzeugen damit noch 4,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Ein Grund für das magere Monats-Plus: Die Verkäufe der Sportwagen-Tochter Porsche werden erst seit August 2012 zu den VW-Zahlen hinzugerechnet.

Der Goldpreis wieder auf Talfahrt. Grund dafür: Der Syrienkonflikt könnte doch ohne Militärschlag gelöst werden. Dazu kommt, dass die FED ihre Anleihekäufe zurückfährt. Kurzzeitig musste der Handel sogar ausgesetzt werden gestern, weil der Preis zu schnell fiel. Doch die Unsicherheit bleibt groß, damit stehen die Anleger laut Händlermeinung weiter an der Seitenlinie und warten bei neuen Meldungen rund um Syrien auf den Einstieg.

Gerry Weber, der Hersteller von Damenbekleidung, hat heute seine Quartalszahlen veröffentlicht. Der Umsatz konnte von 179 auf 189 Millionen Euro gesteigert werden. Dabei sinkt aber das EBIT um elf komma sieben Prozent auf 17,4 Millionen Euro. Damit bleibt die Geschäftsentwicklung unter den Erwartungen für das dritte Quartal. Grund dafür, sind laut Gerry Weber, die schlechten Witterungsbedinungen in den ersten beiden Quartalen, die den Verkauf von Winter- und Sommermode beeinträchtigten.

0 Kommentare