Eberl: "Wünsche mir, nah bei den Bayern zu sein"

39 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Für Borussia Mönchengladbach geht es am 2. Spieltag der Bundesliga um die ersten Punkte. Im ersten Heimspiel erwarten die Borussen Hannover 96.
O-Töne 1 und 4, Max Eberl, Sportdirektor Borussia Mönchengladbach

- zur Situation von Gladbach und Hannover

- zu den Saisonzielen ("Wenn ein es ein Wunschkonzert wäre, würde ich gerne nah bei den Bayern stehen, denn das heißt, man ist gut")

O-Töne 2-3, Lucien Favre, Trainer Borussia Mönchengladbach

- zu Gegner Hannover 96

- zum eigenen Spielansatz

SID fl sn

weitere Informationen:

MÖNCHENGLADBACH, 15. August (SID) - Der Einsatz von Borussia Mönchengladbachs Mittelfeldspieler Juan Arango in Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (18.30 Uhr/Sky) ist noch offen. Der 33-Jährige wird nach dem Länderspiel mit Venezuela gegen Bolivien (2:2) erst am Freitag am Niederrhein erwartet. "Ich werde mich mit ihm unterhalten. Dann werden wir sehen, ob er für einen Einsatz am Samstag infrage kommt", sagte Trainer Lucien Favre am Donnerstag. Arango hatte in dem Länderspiel in San Cristóbal in der Nacht auf Donnerstag 90 Minuten durchgespielt.

Abgesehen von Linksfuß Arango kann Favre an Samstag aus dem Vollen schöpfen, einzig Ersatztorhüter Christofer Heimeroth konnte zuletzt wegen eines grippalen Infekts nicht trainieren. "Er musste Antibiotika nehmen. Vielleicht schafft er es, am Samstag zur Verfügung zu stehen", sagte Favre.

SID er nt

0 Kommentare