DAX Check: Korrektur-Alarm! 8.285er Marke muss erobert werden

1 Aufruf
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Gestern verließ der DAX den Handel das erste Mal nach sechs Tagen im Minus. Am heutigen Handelstag sieht die Lage nicht viel besser aus, die Gefahr einer Korrektur steigt unausweichlich. In der neuen Ausgabe des DAX Checks blicken wir mit Hermann Köckemann von Handelstag24 auf die weiteren Aussichten für den deutschen Leitindex.

Köckemann zum 3-Monats-Chart: "Das Ziel der jüngsten Aufwärtsbewegung bei 8.197 Punkten ist erreicht worden. Da galt es noch die Kurslücke vom 19. auf den 20. Juni zu schließen, in der Spitze ging es noch auf 8.270 Punkte. Somit konnte der DAX seit dem Tief im Juni über 600 Punkte zulegen. Das sieht auf den ersten Blick ganz gut aus, dennoch gilt es zu beachten, dass sich diese Aufwärtsbewegung in den letzten Handelstagen abgeschwächt hat und der DAX derzeit auch ganz einfach überkauft ist."
Folgt man dem Experten, dann deuten die charttechnischen Zeichen aktuell auf eine Korrekturbewegung hin. Das Ziel einer solchen Korrektur liege im Bereich von 8.085 bis 8.065 Punkten. Laut Köckemann wäre dieses Szenario erst dann hinfällig, wenn der DAX auf Tagesschlusskursbasis oberhalb der Marke von 8.285 Punkten schließen würde. Das nächstmögliche Aufwärtsziel liege dann bei 8.355 Punkten, wonach es im Moment aber nicht aussehe.

Investment-Idee: Turbo Zertifikat auf den DAX (WKN: NG0C2M, Emittent: ING Bank)

DAX

0 Kommentare